• Deutsch / 
  • Stellenausschreibungen / 
Ihre Karriere an der Universität Siegen

Unsere aktuellen Stellenangebote

Die Universität Siegen ist mit knapp 20.000 Studierenden, ca. 1.300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Technik und Verwaltung eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Universität. Sie bietet mit einem breiten Fächerspektrum von den Geistes- und Sozialwissenschaften über die Wirtschaftswissenschaften bis zu den Natur- und Ingenieurwissenschaften ein hervorragendes Lehr- und Forschungsumfeld mit zahlreichen inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten. Die Universität Siegen bietet vielfältige Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren. Sie ist deswegen seit 2006 als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bietet einen Dual Career Service an.

Ab sofort sind in der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät am Lehrstuhl für Höchstfrequenztechnik und Quantenelektronik folgende Stellen zu besetzen:

Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät (Fakultät IV)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) - THz Bildgebung
Lehrstuhl für Höchstfrequenztechnik und Quantenelektronik

THz Bildgebung

Eine wissenschaftliche Mitarbeiterin oder ein wissenschaftlicher Mitarbeiter

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

mit der regelmäßigen Arbeitszeit (100 % Stelle) befristet auf 3 Jahre mit der Möglichkeit zur Verlängerung. Die Beschäftigungsdauer richtet sich nach den Vorschriften des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.

Aufgaben:
Gesucht werden Forscherpersönlichkeiten, die an der Entwicklung von Systemen zur Bildgebung im Terahertz (THz) Frequenzbereich interessiert sind. Konkrete Forschungsschwerpunkte sind dabei:

  • Gesamtsystementwicklung und -optimierung eines innovativen THz-Bildgebungs-Aufbaus für 3D Materialuntersuchungen,

  • Entwicklung und Analyse synthetischer Bildgebungsszenarien basierend auf MIMO Arrays mit planar integrierten Halbleiterkomponenten,

  • Anwendungsevaluation des entwickelten THz-Bildgebungs-Systems im Bereich der automobilen Produktionstechnik



Es handelt sich um eine Stelle zur Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung (Promotion). Hierzu wird im Rahmen der Dienstaufgaben Gelegenheit gegeben. Eine angemessene Unterstützung der Arbeiten am Lehrstuhl wird erwartet.

Profil:

Sie verfügen über einen sehr guten wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Diplom oder Master) in Elektrotechnik oder Physik (oder äquivalent) und gute englische Sprachkenntnisse.
Darüber hinaus werden Kenntnisse in einem der folgenden Felder erwartet: Halbleitertechnologie, Festkörperphysik, Optoelektronik, Lasertechnik, Höchstfrequenztechnik oder Terahertztechnologie. Erfahrung bei der Erstellung von Experimentalaufbauten und solide Programmierkenntnisse sind von Vorteil.
Die Universität Siegen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung ge¬beten. Die Universität Siegen bietet gute Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren.

Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sind erwünscht.

Auskunft erteilt Frau Heike Brandt (Tel.: +49 271/740-4423), heike.brandt@uni-siegen.de

Ihre aussagenkräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, etc.) richten Sie bitte bis spätestens 13. Februar 2019 schriftlich unter Angabe der Ausschreibungskennziffer 2019/IV/ETI/WM/6 an Frau Brandt.

Informationen über die Universität Siegen finden Sie auf unserer Homepage unter www.uni-siegen.de bzw. www.hqe.eti.uni-siegen.de.


Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät (Fakultät IV)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)
THz Sensor- und Bilddatenverarbeitung
Lehrstuhl für Höchstfrequenztechnik und Quantenelektronik

THz Sensor- und Bilddatenverarbeitung

Eine wissenschaftliche Mitarbeiterin oder ein wissenschaftlicher Mitarbeiter

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

mit der regelmäßigen Arbeitszeit (100 % Stelle) befristet auf 3 Jahre mit der Möglichkeit zur Verlängerung. Die Beschäftigungsdauer richtet sich nach den Vorschriften des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.

Aufgaben:
Gesucht werden Forscherpersönlichkeiten, die an der Entwicklung von Sensor- und Bildverarbeitungsalgorithmen im Terahertz (THz) Frequenzbereich interessiert sind. Konkrete Forschungsschwerpunkte sind dabei:

  • Entwicklung, Analyse und Optimierung synthetischer 3D Bildverarbeitungsalgorithmen im THz-Bereich,

  • Steigerung der Detektierbarkeit mittels superauflösender Signalverarbeitungsansätze,

  • Entwicklung von automatischen Erkennungsalgortihmen,

  • Anwendungsevaluation an Messungen von Strukturbauteilen im Bereich der automobilen Produktionstechnik



Es handelt sich um eine Stelle zur Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung (Promotion). Hierzu wird im Rahmen der Dienstaufgaben Gelegenheit gegeben. Eine angemessene Unterstützung der Arbeiten am Lehrstuhl wird erwartet.

Profil:

Sie verfügen über einen sehr guten wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Diplom oder Master) in Informatik, Elektrotechnik oder Physik (oder äquivalent) und gute englische Sprachkenntnisse.
Darüber hinaus werden Kenntnisse in einem der folgenden Felder erwartet: Synthetische Bildgebung, Mustererkennung, 3D Bildgebung, Halbleitertechnologie, Optoelektronik, Lasertechnik, Höchstfrequenztechnik oder Terahertztechnologie. Erfahrung bei der Erstellung von Experimentalaufbauten und solide Programmierkenntnisse sind von Vorteil.
Die Universität Siegen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung ge¬beten. Die Universität Siegen bietet gute Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren.

Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sind erwünscht.

Auskunft erteilt Frau Heike Brandt (Tel.: +49 271/740-4423), heike.brandt@uni-siegen.de

Ihre aussagenkräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, etc.) richten Sie bitte bis spätestens 13. Februar 2019 schriftlich unter Angabe der Ausschreibungskennziffer 2019/IV/ETI/WM/5 an Frau Brandt.

Informationen über die Universität Siegen finden Sie auf unserer Homepage unter www.uni-siegen.de bzw. www.hqe.eti.uni-siegen.de.